Wie man herausfindet, welche Videos gesucht werden

25. Juli 2014 | By | Add a Comment

YouTube-Suche nach Lufthansa und A380Eine wesentliche Quelle für Zuschauer auf YouTube sind die Google-Universalsuche und natürlich die Suche auf YouTube selbst. Nutzer suchen Informationen zu bestimmten Themen – und sind damit häufig auch bereit Videos anzuschauen. YouTube selbst empfiehlt Unternehmen, Inhalte bereitzustellen, die gesucht werden. YouTube nennt das, wie hier beschrieben, Hygiene Content. Aber wie findet man Themen, zu denen man Videos produzieren könnte? 

Nehmen wir mal ein Unternehmen wie die Lufthansa. Hier könnte ich mir nun anschauen, nach welchen Begriffen die Menschen zusammen mit meiner Marke suche. Das geht beispielsweise mit dem YouTube Keyword-Tool. Hier bekomme ich Vorschläge, was Menschen auf YouTube unter anderem im Zusammenhang mit meiner Marke suchen. Nach Lufthansa selbst wird auf YouTube in Deutschland etwa 51.000 Mal gesucht pro Monat. Eine Kombination, die gesucht wird, wäre beispielsweise Lufthansa zusammen mit A380. Das Suchvolumen wird uns hier aber nicht angezeigt, weil es von YouTube noch als zu gering erachtet wird.

Suchanfragen auf YouTube analysieren

Bei deutschen Marken gilt das für viele Suchanfragen auf YouTube – geht es um eine Kombination aus mehreren Suchbegriffen, steht dort häufig nur „Nicht genügend Daten“. Im englischsprachigen Raum sieht das schon ganz anders aus. Aber das soll uns gar nicht weiter entmutigen – schließlich werden auch Videos direkt in der Google Universalsuche angezeigt. Und dementsprechend ist es auch interessant das Suchvolumen auf Google zu analysieren.

Recherche mit dem Google Keyword-PlannerDabei hilft der kostenlose Google Keyword-Planner. Um den zu nutzen, benötigen Sie nur ein kostenloses AdWords-Konto. Hier sehe ich, dass von Internetnutzern in deutschsprachigen Ländern mehr als 5000 Mal pro Monat auf Google nach der Kombination „Lufthansa A380“ gesucht wird.

Die richtigen Themen identifizieren

Nun könnte ich als Lufthansa mit einem Video über den A380 aber auch Menschen erreichen, die nur nach dem Flugzeugtyp suchen – ohne meine Marke. Nach A380 allein wird auf YouTube im Moment pro Monat in Deutschland etwa 37.000 Mal gesucht, auf Google etwa 27.000 Mal.

Kurzum: Es gibt pro Monat in Deutschland mindestens 37.000+27.000+5000 = 69.000 Menschen, die am A380 interessiert sind und sich möglicherweise ein Video angucken würden.

Identifizieren Sie also die Themen, die bei Google oder YouTube im Zusammenhang mit Ihrem Unternehmen gesucht werden. Wenn Sie dann Videos darüber produzieren lassen, stehen die Chancen gut, dass die Filme auch geguckt werden, ohne, dass sie viel Geld für die Verbreitung der Videos zahlen müssen. Eine ideale Basis für einen YouTube-Unternehmenskanal.

Filed in: Blog, Video-SEO, Videomarketing, YouTube | Tags: , ,

About the Author (Author Profile)

Matthias Morr, Jahrgang 1976, berät Unternehmen und trainiert die Mitarbeiter beim Einsatz von Videos und YouTube. Außerdem realisiert er Videoproduktionen als Videojournalist - in Hamburg und bundesweit. Als Referenzprojekte betreibt er zwei sehr erfolgreiche YouTube-Partnerkanäle über Kreuzfahrtschiffe (Schiffstester.de und Cruiseinspector.com). Stationen in früheren Jahren waren u.a. der NDR und Axel Springer Digital TV.

Leave a Reply

Trackback URL | RSS Feed for This Entry